HLF im Einsatz

Brandeinsatz
Datum / Uhrzeit: Sonntag, den 08.05.2011 - 6:17 Uhr
Einsatzort:
(Die Karte zeigt nur einen ungefähr groben Punkt zur Orientierung an.)
Grevenbroicher Straße
  • Überschrift / Einsatzstichwort: Kellerbrand Hochhaus - FEUER Menschenleben in Gefahr!
    Bericht:

    Am frühen Sonntagmorgen wurde die Hauptwache und der Löschzug Viersen zu einem Kellerbrand an der Grevenbroicherstraße alarmiert.

    Ein Bewohner hatte eine Rauchentwicklung im Treppenraum bemerkt. In dem betroffenem Gebäude sind ca. 40 Familien gemeldet. Da damit gerechnet werden musste, dass es zu einer erhöhten Anzahl an Verletzten kommen könnte, wurde eine entsprechende Anzahl an Rettungswagen sowie ein Leitener Notarzt an der Einsatzstelle bereitgestellt.

    Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde eine massive Rauchentwicklung festgestellt die aus dem Kellerbereich des Mehrfamilienhauses kam.


    Durch die ersten eingesetzten Angriffstrupps unter Atemschutz, wurden die Bewohner des Erdgeschosses und 1. Obergeschosses evakuiert, der Treppenraum mittels Überdrucklüfter nach obenhin rauchfrei gehalten und der Brand im Kellergeschoss lokalisiert sowie bekämpft.
    Die eingesetzten Angriffstrupps der 3. Löschgruppe kontrolierten im betroffenem Gebäude sowie im Nachbarhaus weitere Wohnungen auf eventuellen Verrauchungen. Teilweise wurden die Bewohner zu ihrer Sicherheit in den Wohnungen belassen mit den Hinweis Fenster und Türen geschlossen zu halten.

    Im weiteren Verlauf des Einsatzen kontrolierte der 1. Angriffstrupp die Räumlichkeiten des weitläufigen Kellergeschosses, bildete zwei Rauchabschnitte und sorgte für eine entsprechende Entrauchung. Für diese Maßnahme wurde ein weiterer Lüfter im Kellergeschoss eingesetzt und Abluftöffnungen geschaffen.
    Der 2. Angriffstrupp der 3. Löschgruppe entfernte, mit Unterstützung weiterer eingesetzter Atemschutztrupps, die vom Feuer betroffenen Brandlasten und brachten diese ins Freie.

    Aufgrund des Einsatzes der eingesetzten Feuerwehrleute wurde kein Bewohner durch den Brand verletzt, bei den Rettungsarbeiten verletzte sich jedoch ein Feuerwehrmann.

    Polizeibericht

    Feuer auf noch unbekannte Art ausgebrochen

    Heute Morgen, gegen 06.08 Uhr, bemerkten Hausbewohner eines in der Grevenbroicher Straße liegenden Mehrfamilienhauses starke Rauchentwicklung im Treppenhaus. Die alarmierte Feuerwehr stellte einen Brandherd in den Kellerräumen fest. Bewohner von Parterre und 1.Etage wurden evakuiert; alle Wohnungen wurden hinsichtlich Verrauchung und evtl. verletzter Personen kontrolliert. Nach Ablöschen des Brandes aktivierte die Feuerwehr ein mobiles Belüftungssystem, um die Flure wieder begehbar zu machen. Bis auf einen Feuerwehrmann, der sich bei Rüstarbeiten den Fuß vertrat, wurde niemand verletzt. Die Bewohner konnten im Anschluss wieder in ihre Wohnungen zurück kehren. Zur Brandursache liegen bisher keine Hinweise vor.

    Alarmierte Einheiten:
    • HFW - Löschzug
    • Rettungsdienst
    • Löschgruppe Stadtmitte
    • Löschgruppe Rahser
    • Löschgruppe Hoser
    • Löschgruppe Helenabrunn
    • ELW Gruppe
    Ausgerückte Einsatzfahrzeuge:
    (Es werden nur die vom Gerätehaus Viersen-Süd ausgerückten Fahrzeuge angezeigt. Im Regelfall werden weitere Fahrzeuge von anderen Wachen ebenfalls ausgerückt sein.)
    HLF 20/16 3. Löschgruppe MTF 4.Löschgruppe LF 8 4.Löschgruppe (a.D. 8/2011) LF 16 TS 3. Löschgruppe
    Presseberichte zu diesen Einsatz