Unwettereinsatz
Datum / Uhrzeit: Donnerstag, den 18.08.2011 - 19:48 Uhr
Einsatzort:
(Die Karte zeigt nur einen ungefähr groben Punkt zur Orientierung an.)
Stadtgebiet
  • Überschrift / Einsatzstichwort: Unwetterlage WASSER
    Bericht:

    Nach einem Gewitter mit Starkregen alarmierte die Kreisleitstelle den Löschzug Viersen.

    Eigentlich versammelten sich die Mitglieder der Löschgruppen Helenabrunn und Hoser um die Brandbekämpfung eines Kellerbrandes zu trainieren.

    Da der Deutsche Wetterdienst die Warnstufe ROT für den Kreis Viersen ausgegeben hatte, und der Himmel sich bedrohlich verdunkelte wurde die Übung erst einmal um eine halbe Stunde verschoben.

    Kurz nachdem der Starkregen aufhörte alarmierte die Leitstellen alle vier Löschgruppen im Löschzug Viersen. Die Übung wurde nun endgültig abgesagt.

    In Alt-Viersen mussten mehrere Keller ausgepumpt werden und einige Gullys wieder instandgesetzt werden.

    POLIZEIBERICHT

    Nur wenige witterungsbedingte Einsätze

    Insgesamt rund 15 witterungsbedingte Einsätze hatten die Beamten der Leitstelle der Kreis Viersener Polizei in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Freitagmorgen zu verzeichnen. Dabei handelte es sich in erster Linie um Alarmauslösungen.
    Einige Male wurde die Polizei auch zu Gefahrenstellen durch abgebrochene Äste gerufen.
    Feuerwehr und Polizei wurden gegen 20:00 Uhr zu einem vermeintlichen Scheunenbrand am Niersweg in Neersen gerufen. Hier hatte ein Blitzeinschlag zu einem Schmorbrand in einem Sicherungskasten geführt. /bk (1028)

    Kreispolizeibehörde Viersen
    - Leitungsstab / Pressestelle -
    Bernd Klein, PHK
    E-Mail: Pressestelle.Viersen@polizei.nrw.de
    Lindenstraße 50, 41747 Viersen
    Tel.: 02162 / 377-1192
    Fax: 02162 / 377-1199
    Zentrale: 02162 / 377-0

    Alarmierte Einheiten:
    • Löschgruppe Stadtmitte
    • Löschgruppe Rahser
    • Löschgruppe Hoser
    • Löschgruppe Helenabrunn
    • ELW Gruppe
    Ausgerückte Einsatzfahrzeuge:
    (Es werden nur die vom Gerätehaus Viersen-Süd ausgerückten Fahrzeuge angezeigt. Im Regelfall werden weitere Fahrzeuge von anderen Wachen ebenfalls ausgerückt sein.)
    HLF 20/16 3. Löschgruppe MTF 4.Löschgruppe LF 16 TS 3. Löschgruppe LF 20/16 4. Löschgruppe
    Presseberichte zu diesen Einsatz