HLF im Einsatz

Brandeinsatz
Datum / Uhrzeit: Samstag, den 26.01.2013 - 13:28 Uhr
Einsatzort:
(Die Karte zeigt nur einen ungefähr groben Punkt zur Orientierung an.)
Gerberstraße / Krefelder Straße
  • Überschrift / Einsatzstichwort: Wohnungsbrand: Brennt Dach von Anbau
    Bericht:

    Der Löschzug und der Rettungsdienst der Hauptfeuer- und Rettungswache und die 1. (Stadtmitte) und 2. (Rahser) Löschgruppe des Löschzugs Viersen wurden zu einen Feuer an der Krefelder Straße gerufen.


    Die bereits auf der Anfahrt weit sichbare schwarze Rauchsäule löste die Nachalarmierung der 3. (Hoser) und 4. (Helenabrunn) Löschgruppe des Löschzugs Viersen aus.

    Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte der als KFZ Halle genutzte Anbau bereits nahezu in voller Ausdehnung. Bei der Brandbekämpfung, die nur unter schweren Atemschutz durchgeführt werden konnte, wurden neben mehrere B- und C-Rohre auch das Wenderohr der Drehleiter eingesetzt.

    Löschwasser wurde von mehreren Haydranten, teils auch weitere entfernt, entnommen, bzw. dieses vorbereitet. Da die Löschwasserversorgung immer noch nicht ausreichte wurde die Löschwasserversorgungskomponente des Löschzugs Süchteln alarmiert. Dieser zapfte Kurzerhand die Niers an.

    Aufgrund der Schläuche die quer über die Straße lagen und um Einsatzkräfte und andere Verkehrsteilnhemer nicht zu Gefährden wurde der Gerberstraße im Bereich der Einsatzstelle zeitweise komplett für den Bereich gesperrt.

    Die komplette Ausstattung der Halle, die Halle selbst sowie die in dieser abgestellten Oldtimerfahrzeuge wurden komplett zerstört.

    Um alle Glutnester ablöschen zu können wurden Gebäudeteile kontrolliert abgetragen. Dazu wurde ein Bagger des Technischen Hilfswerk Ortsverband Viersen angefordert.

    Ebenfalls angefordert wurde der Städtische Bauhof. Dieser Streute mit einem Streuwagen die Einsatzstelle mit Salz ab um die Gefahr von Stürzen zu verringern.

    Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Viersen:

    POL-VIE: Kfz-Halle brannte aus

    Viersen - Stadtrandgebiet (ots) - Heute Mittag, gegen 13.20 Uhr , wurde der hiesigen Feuerwehr-Leitstelle ein Brand in der Krefelder Straße gemeldet , der sich schnell auf das gesamte Gebäude ausbreitete. Betroffen war eine kleine Halle, in der eine private Kfz-Werkstatt und -Garage untergebracht ist. Dort befanden sich zum Zeitpunkt des Schadeneintritts mehrere Pkw und eine größere Menge Reifen . Das Gebäude brannte völlig aus. Die Brandursache könnte eine an diesem Tag mittels Schweißarbeiten durchgeführte Dachreparatur gewesen sein. Der Brandort wurde durch die Kriminalpolizei beschlagnahmt ; die Ermittlungen sind aufgenommen . Es entstand ein Gesamtsachschaden im sechsstelligen Eurobereich . Während der Dauer der Brandbekämpfung wurde der betr. Straßenabschnitt bis ca 17.30 h polizeilich gesperrt. / hm (107)

    Alarmierte Einheiten:
    • HFW - Löschzug
    • Rettungsdienst
    • Löschgruppe Stadtmitte
    • Löschgruppe Rahser
    • Löschgruppe Hoser
    • Löschgruppe Helenabrunn
    • Löschzug Süchteln
    • Löschgruppe Hagenbroich
    Ausgerückte Einsatzfahrzeuge:
    (Es werden nur die vom Gerätehaus Viersen-Süd ausgerückten Fahrzeuge angezeigt. Im Regelfall werden weitere Fahrzeuge von anderen Wachen ebenfalls ausgerückt sein.)
    HLF 20/16 3. Löschgruppe MTF 3.Löschgruppe LF 16 TS 3. Löschgruppe LF 20/16 4. Löschgruppe
    Presseberichte zu diesen Einsatz 27.01.2013 von RP Online

    Brand in Halle an der Krefelder Straße


    26.01.2013 von WZ Online

    Rauchwolke über Viersen - Werkstatt abgebrannt