Brandeinsatz
Datum / Uhrzeit: Samstag, den 24.05.2014 - 19:29 Uhr
Einsatzort:
(Die Karte zeigt nur einen ungefähr groben Punkt zur Orientierung an.)
Omperter Weg
  • Überschrift / Einsatzstichwort: Brennt landwirtschaftliches Anwesen
    Bericht: Eine Brandserie im Bereich Omperter Weg hielt am Samstag die Feuerwehr auf Trapp.

    Während am Nachmittag um ca. 16:45 Uhr und etwa eine Stunde später ein Brand im Unterholz und eines Misthaufens von der Hauptwache alleine bekämpft werden konnte musste die Feuerwehr am Abend die Hauptwache und zwei Löschzüge der Ehrenamtlichen Einheiten einsetzten um das Feuer zu löschen.

    Um 19:29 Uhr wurden die Hauptwache, der Rettungsdienst und die 3. und 4. Löschgruppe zu einem Scheunenbrand gerufen.

    Bei Eintreffen stand die Scheune in Vollbrand. Der Einsatzleiter ließ darauf von der Kreisleitstelle auch die 1. und 2. Löschgruppe nach alarmieren. Zusätzlich wurde die ELW Gruppe alarmiert.

    Insgesamt brannten rund 200 Strohballen in einer Scheune. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden über 10 Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Am späten Abend wurde der Löschzug Dülken alarmiert um die Einsatzkräfte des Löschzugs Viersen abzulösen. Zudem besetzt der Löschzug Dülken einen Gerätewagen Atemschutz der ebenfalls nachgefordert wurde.

    Unterstützt wurde die Feuerwehr von angrenzenden Bauern die die Strohballen mit Traktoren aus der Scheune holten und auf ein freies Feld brachten wo diese dann abgelöscht wurden.

    Um etwa 3:00 Uhr war der Löscheinsatz beendet.

    Nachtrag 25.05.: Die 4. Löschgruppe wurde am Sonntag, den 25.05. für Nachlöscharbeiten alarmiert.

    Die Polizei prüft nun ob die Brände im Zusammenhang stehen und ob Brandstiftung vorliegt.

    Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde

    Viersen (ots) - Am Samstag mussten Feuerwehr und Polizei gleich drei Mal zu Bränden auf dem Omperter Weg in Viersen ausrücken. Gegen 16.45 Uhr brannte Unterholz und gegen 17.50 Uhr ein Misthaufen. Zu einem nennenswerten Sachschaden kam es hier nicht und die Feuerwehr hatte die Brände schnell gelöscht. Gegen 19.30 Uhr wurde ein Scheunenbrand auf einem Gehöft gemeldet. In dem Gebäude lagerten ca. 200 Strohballen. Während der Löscharbeiten wurden die Ballen ins Freie gebracht und auf einem Feld abgelöscht. Die gesamten Löscharbeiten dauerten bis ca. 02.50 Uhr. Die Feuerwehr war mit mehr als 50 Leuten im Einsatz. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unklar. Ob es sich hier um Brandstiftung handelt, und alle Brände im Zusammenhang stehen, werden die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162- 377 0 erbeten. /UR (956)

    Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Viersen Leitstellle Ulrich Rothstein Telefon: 02162/377-1150 während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191 Fax: 02162/377-1155


    Alarmierte Einheiten:
    • HFW - Löschzug
    • Rettungsdienst
    • Löschgruppe Stadtmitte
    • Löschgruppe Rahser
    • Löschgruppe Hoser
    • Löschgruppe Helenabrunn
    • Löschzug Dülken
    Ausgerückte Einsatzfahrzeuge:
    (Es werden nur die vom Gerätehaus Viersen-Süd ausgerückten Fahrzeuge angezeigt. Im Regelfall werden weitere Fahrzeuge von anderen Wachen ebenfalls ausgerückt sein.)
    HLF 20/16 3. Löschgruppe MTF 4.Löschgruppe LF 16 TS 1. Löschgruppe LF 20/16 4. Löschgruppe
    Presseberichte zu diesen Einsatz 25.05.2014 von WZ Online

    Brennender Samstag am Omperter Weg in Viersen