HLF im Einsatz

Brandeinsatz
Datum / Uhrzeit: Sonntag, den 12.04.2015 - 13:40 Uhr
Einsatzort:
(Die Karte zeigt nur einen ungefähr groben Punkt zur Orientierung an.)
Neuwerker Straße
  • Überschrift / Einsatzstichwort: Dachstuhlbrand
    Bericht: Zusammen mit der Hauptfeuerwache wurden die Löschgruppen Hoser und Helanabrunn zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand gerufen.

    Der Leitungsdienst, der mit der Hauptwache als einer der ersten an der Einsatzstelle eintraff, ließ von der Leitstelle zur Unterstützung die Löschgruppen Stadtmitte und Rahser alarmieren.

    Im späteren Verlauf wurden zudem die Drehleiter und der Schlauchwagen 2000 vom Löschzug Süchteln angefordert.

    Aufgrund der Gefahrenlage wurde der versuchte Innenangriff abgebrochen, so das der Brand nur noch im Außenangriff bekämpft werden konnte. Um eine bessere Löschwirkung zu erzielen wurde entschieden das Reetdach mit Hilfe eines Baggers abzutragen.

    Eine ausreichende Wasserversorgung wurde durch den Löschzug Süchteln mit Unterstützung der Löschgruppe Stadtmitte sichergestellt, indem Wasser von einem Regenrückhaltebecken auf der Bachstraße entnommen wurde.

    Große Mengen Wasser abgegeben
    Zur Brandbekämpfung wurden zwei Wenderohre, ein mobiler Wasserwerfer und mehrere C- und B-Rohre eingesetzt.

    Trotz massiven Wassereinsatz konnte ein Dürchzünden des kompletten Dachstuhls nicht verhindert werden. 

    Eigesetzte Fahrzeuge (soweit bekannt).
    Insgesamt waren drei Führungsfahrzeuge, sechs Löschfarzeuge, zwei Drehleitern, zwei Wechselladerfahrzeuge (1x mit AB Wasser/Schaum, 1 x AB Besprechung), ein Schlauchwagen sowie mehrere Mannschafts- und Logistikfahrzeuge im Einsatz die durch etwa 60 Feuerwehrleute besetzt wurden.

    Vom Rettungsdienst der Feuerwehr Viersen standen ein Notarztwagen und zwei Rettungswagen an der Einsatzstelle in Bereitstellung.

    Verleztze Kameraden
    Zwei Feuerwehrleute wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert, konnten dies jedoch wenig später wieder verlassen.

    Ein weiterer Feuerwehr zog sich leichte Verbrennungen an der Hand zu. Er wurde vor Ort behandelt. 

    Lange Nacht
    Als die örtlich zuständigen Löschgruppen übernahmen die Löschgruppen Helenabrunn und Hoser die erforderlichen Nachlöscharbeiten und Brandwache.

    Das letzte Löschgruppenfahrzeug erreichte erst gegen 2:00 Uhr das Gerätehaus Viersen-Süd auf der Berliner Höhe.

    Alarmierte Einheiten:
    • HFW - Löschzug
    • Rettungsdienst
    • Löschgruppe Stadtmitte
    • Löschgruppe Rahser
    • Löschgruppe Hoser
    • Löschgruppe Helenabrunn
    • ELW Gruppe
    • DLK Süchteln
    • SW Süchteln
    Ausgerückte Einsatzfahrzeuge:
    (Es werden nur die vom Gerätehaus Viersen-Süd ausgerückten Fahrzeuge angezeigt. Im Regelfall werden weitere Fahrzeuge von anderen Wachen ebenfalls ausgerückt sein.)
    HLF 20/16 3. Löschgruppe MTF 4.Löschgruppe LF 16 TS 3. Löschgruppe LF 20/16 4. Löschgruppe
    Presseberichte zu diesen Einsatz