HLF im Einsatz

Hilfeleistung
Datum / Uhrzeit: Donnerstag, den 19.04.2018 - 22:48 Uhr
Einsatzort:
(Die Karte zeigt nur einen ungefähr groben Punkt zur Orientierung an.)
Rahserstraße (Viersen2.LG)
  • Überschrift / Einsatzstichwort: Person in Notlage: ICE liegen geblieben
    Bericht:

    Einige Mitglieder beider Löschgruppen befanden sich nach dem Löschgruppendienst noch im Gerätehaus als um kurz vor elf Uhr abends die Digitalen Funkmeldeempfänger auf sich aufmerksam machten.

    Im Rahser blieb auf der Bahnstrecke ein mit etwa 150 Personen besetzter ICE nach einem Oberleitungsschaden liegen. Nach einer Erkundungsphase ließ der Leitungsdienst der Feuerwehr Viersen neben der Hauptwache auch den kompletten Löschzug Viersen alarmieren.

    Während die 1. und 2 Löschgruppe des Löschzugs zur Vorbereitung und Durchführung einer möglichen Evakuierung direkt ins Rahser fuhren, steuerten die 3. und 4. Löschgruppe die Hauptfeuerwache auf der Gerberstraße an.

    Dort stellen die beiden Löschgruppen den Grundschutz für die gesamte Stadt Viersen sicher.

    Unterdessen warteten die Einsatzkräfte im Rahser auf das Eintreffen des Notfallmanagers und Techniker der Deutschen Bahn. Schlussendlich konnte der ICE um etwa 0:50 Uhr in den „ICE“ Bahnhof Viersen abgeschleppt werden. Eine Evakuierung des Zuges auf offener Strecke war nicht mehr erforderlich.

    Alarmierte Einheiten:
    • HFW - Löschzug
    • Löschgruppe Stadtmitte
    • Löschgruppe Rahser
    • Löschgruppe Hoser
    • Löschgruppe Helenabrunn
    Ausgerückte Einsatzfahrzeuge:
    (Es werden nur die vom Gerätehaus Viersen-Süd ausgerückten Fahrzeuge angezeigt. Im Regelfall werden weitere Fahrzeuge von anderen Wachen ebenfalls ausgerückt sein.)
    HLF 20/16 3. Löschgruppe LF16/12 3. Löschgruppe LF 20/16 4. Löschgruppe
    Presseberichte zu diesen Einsatz