Brandeinsatz
Datum / Uhrzeit: Mittwoch, den 31.03.2010 - 9:00 Uhr
Einsatzort:
(Die Karte zeigt nur einen ungefähr groben Punkt zur Orientierung an.)
Helmholzstraße
Überschrift / Einsatzstichwort: Industriehallenbrand - Unklare Rauchentwicklung in Halle
Bericht: Um kurz vor Neun Uhr erreichte die Kreisleitstelle eine Notrufmeldung über eine starke Rauchentwicklung aus einem Betrieb für Orthopädietechnik auf der Helmholzstraße.

Sofort alarmierten die Disponenten den Zug der Hauptwache, den Löschzug Viersen sowie den Rettungsdienst Viersen und Tönisvorst.

Beim Eintreffen der Feuerwehr bestätigte sich die starke Rauchentwicklung. Sofort wurde von der Hauptwache ein C-Rohr unter schweren Atemschutz vorgenommen.

Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass eine Computergesteuerte Fräsmaschine in Brand geraten war. Ein Angestellter versuchte noch das Feuer mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Dabei erlitt er eine Rauchgasvergiftung, die im Krankenhaus weiter behandelt werden musste.

Das Feuer war schnell gelöscht, so dass die 3. und 4. Löschgruppe unverrichteter Dinge wieder abrücken konnten, bzw. die sich auf der Anfahrt befindlichen Einsatzkräfte diese abbrechen konnten.

Nach einer guten halben Stunde waren alle Fahrzeuge des Gerätehaus Viersen-Süd wieder im Stahl.

LINK: Offizelle Pressmitteilung der Polizei

Alarmierte Einheiten:
  • HFW - Löschzug
  • Rettungsdienst
  • Löschgruppe Stadtmitte
  • Löschgruppe Rahser
  • Löschgruppe Hoser
  • Löschgruppe Helenabrunn
Ausgerückte Einsatzfahrzeuge:
(Es werden nur die vom Gerätehaus Viersen-Süd ausgerückten Fahrzeuge angezeigt. Im Regelfall werden weitere Fahrzeuge von anderen Wachen ebenfalls ausgerückt sein.)
HLF 20/16 3. Löschgruppe MTF 3.Löschgruppe LF 8 4.Löschgruppe (a.D. 8/2011)
Presseberichte zu diesen Einsatz 31.03.2010 von RP Online

Angestellter erlitt Rauchgasvergiftung


Einsatzstatistik

Die letzten 5 Jahre