Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug

 Geräteräume

   
 Fahrer- und Mannschaftsraum - Geräteraum G1 - Geräteraum G3 - Geräteraum G5  Geräteraum G6 - Geräteraum G4 - Geräteraum G2 - Mannschafts- und Fahrerraum

Geräteraum G1

g1 offen

g1 wand zuAuf der Drehwand gelagert

  • Schwelleraufsatz
  • 2 x StabPack
  • 3 unterschiedliche Rettungszylinder
  • Pedalschneider

Auf der Rückseite der Drehwand eingelassen:

  • Luftheber LH30 S Vetter Typ 1/13

Hinter der Drehwand in einem Regal gelagert:

  • Elektrischer Trennschleifer "Flex"
  • Schutzausrüstung für Motor- und Rettungssägeneinsatz
  • Motorkettensäge
  • Rettungssäge
  • Glasmaster
  • AirBag Sicherungssystem
  • Zubehör für Luftheber
  • Kiste mit Formholz
  • Werkzeugkasten
  • Zubehörkiste TH allgemein
  • Säbelsäge

Unterhalb der Drehwand schwenkbar gelagert:

  • Elektrisch betriebende Hydraulikpumpe (630bar Nenndruck) mit zwei jeweils 30m langen Schläuchen 
  • Schere Weber S290-49
  • Spreizer Weber SP60
  • Bereitstellungsplane TH

Geräteraum G2

g2
  • Rettungsbrett "Spinboard"
  • 4 x Euroblitz (mit Ladeerhaltung)
  • 6 x Verkehrsleitkegel
  • Werkzeugsatz Elektro
  • 2 x Kabeltrommeln á 50m
  • Beleuchtungssatz bestehend aus 2 x Flutlichtstrahler á 1000W
  • Dreibeinstativ mit Verzureinrichtung für Beleuchtungssatz
  • Absperrband
  • Warndreieck "Feuerwehr"
  • Stromerzeuger Eisemann BSKA 13, Nennleistung 13 kVA, schallgedämmt

Geräteraum G3

  • 4 x Reserveflaschen für Atemschutz und Luftheberg3g3 2
  • RigBag (Notfalltasche Atemschutzunfall) und
  • Sicherungsleinenset
  • 2 x Kisten mit Unterbaumaterial Holz (inkl. 2 Stufenkeile)
  • 2 x Feuerwehräxte

Auf einen Drehbaren Telle gelagert:

  • 2 x Pulverlöscher ABC 6kg
  • CO² Löscher
  • Kübelspritze
  • 2 x Atemschutzgeräte


 

Geräteraum G4

  • Schornsteinwerkzeugg4
  • Mehrzweckzug MZ 16 "Greifzug"
  • Zubehör für Mehrzweckzug
  • Elektrolüfter Leader 230ES

In der Schublade gelagert:

g4 2
  • Hitzeschutzhauben und Handschuhe
  • Absturzsicherung

 

Geräteraum G5

g5
  • 4 x B-Druckschlauch 20m
  • 3 x C-Druckschlauch 15m
  • 2 x Atemschutzmasken
  • Druckbegrenzungsventil
  • 3 x Schuttmulden
  • Turbinentauchpumpe
  • 2 x Kupplungsschlüssel
  • 3 x Schlauchtragekörbe mit jeweils 3 x C-Druckschläuche á15m
  • Schlauchpaket (C-Druckschlauch 25m und angekuppelten C-Hohlstrahlrohr)

 

Geräteraum G6

g6
  • Schnellangriff D25, 50m auf elektrisch aufwickelbarer Schlauchhaspel
  • 2 x B-Stützkrümmer
  • 3 x C-Hohlstrahlrohr
  • 2 x B-Hohlstrahlrohr
  • Tauchpumpe TP 4/1
  • Kombinationsschaumrohr M/S 4
  • Reservekanister Benzin, 5l (für Stromerzeuger)
  • Hygenieboard
  • Zumischer Z4
  • Kanister 20l für Absaugvorrichtung
  • Absaugvorrichtung für Flüssigkeiten
  • D-Saugschlauch Schaum mit 2 Kupplungen (bei Schaummittelversorgung über Schaumtank)
  • D-Saugschlauch Schaum mit einer Kupplung und Einschnitt (Schaumversorgung über externe Schaummittelbehälter)

Traversenkasten unter G5

Traversenkasten unter G5
  • 2 x Übergangsstücke B-C
  • Übergangstsück C-B
  • Schnellangriffsverteiler (Verteiler B-CBC mit angekuppelten B-Druckschlauch 20m)
  • 2 x Bremsklötze

Traversenkasten unter G6

Traversenkasten unter G6
  • 5 x Schlauchhalter
  • 5 x Schlauchbinden
  • Schnellangriffsverteiler (Verteiler B-CBC mit angekuppelten B-Druckschlauch 20m)

Geräteraum GR (Rückseite)

GR
  • Im unteren Bereich des Geräteraums befindet sich die Feuerlöschkreiselpumpe vom Typ FPN (Feuerlöschpumpe Normaldruck) 2000-10. Die Zahlen stehen dabei für die Nennförderleistung von 2000l pro Minute bei einen Nenndruck vom 10bar. Ingesamt stehen fünf Abgänge bereit, die über einen A-Sauganchluss, über zwei Löschwassereinspeisungen B oder über den Tank mit Wasser vorsorgt werden können. Bedient wird die Pumpe über ein Computerbildschirm.
  • Atemschutzüberwachungstafel
  • Kupplungsschlüssel
  • Übergangsstück A-B

GR schublade

In der Schublade über der Pumpe gelagert:

  • Sammelstück A-2B
  • Saugkorb
  • Saugschutzkorb
  • 2 x Arbeitsleinen
  • b-Druckschlauch 5m
  • 2 x Kurbel (für Einpersonenhaspel)
  • Übergangsstück Feuerwehr <-> Landwirtschaft